Musik

Ohne Musik geht gar nix. Dass mein Vater wach ist, merkt man seit mindestens vierzig Jahren (länger kann ich nicht zurückdenken) stets daran, dass das Radio dudelt. Dass es unserer Großen gut geht, merke ich daran, dass ich nix höre. Sie sitzt mit Kopfhörern auf den Ohren in der Ecke und grinst selig in sich hinein. Der Fast-Vierzehnjährige nimmt die Kopfhörer eigentlich nur zum Duschen ab oder wenn er mit mir sprechen muss. Und der Neunjährige steht singend unter der Dusche. Mein Mann hat sich den Text seines aktuellen Lieblingsliedes an den Küchenschrank geklebt und übt den Song beim Abwaschen. (Dauert dann eben ein wenig länger. ) Wenn ich mich an mein Klavier setze, geht es mir auch immer (wieder) gut. Welche Rolle spielt Musik in Eurem Leben?

Die Frage „Welche Musik hörst Du?“ ist bei den Jugendlichen heute genauso wie bei uns Eltern vor 20 Jahren identitätsstiftend. In unserem Familienauto gibt es regelmäßig Zoff über die Radiosender, weil meine Kinder von meinen CDs  und ich von ihrem Boom-boom-Radio genervt bin. Manchmal hilft nur Abschalten und Reden. Zuhause ist das kein Problem, alle Räume sind mit Radio oder CD-Player ausgestattet – und dann gibt’s ja auch die Handys. Und wir verfügen mittlerweile über so viele Kopfhörer und Bluetooth-Boxen, dass ich die Übersicht verloren habe.

Schade, dass ausgerechnet jetzt im Frühling so viele Konzerte ausfallen. Doch auch hier wieder: Ein Hoch auf die Digitalisierung! Es gibt eine Unzahl an Streaming-Angeboten und besonderen „Corona-Konzerten“, so dass niemand auf seinen Lieblingskünstler verzichten muss.

Auf der Seite von dringeblieben.de (von rausgegangen.de) finden sich neben vielen Bands auch andere Künstler*innen, Sport und Unterhaltungsangebote. 

Eine gute Übersicht über klassische Konzerte etc., die man jetzt im Netz sehen kann, hat die Süddeutsche zusammengestellt: https://www.sueddeutsche.de/kultur/kultur-online-digital-virtuell-stream-corona-1.4846955

Musik hat ja auch therapeutischen Nutzen. Und Dr. Pop ist Arzt fürs Musikalische. Er therapiert mit Musiksamples und kuriosen, aber völlig wahren Musikfakten… Dr. Pop weiß, mit welcher Musik man eine Party, eine Beziehung und ein Leben retten kann: https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/dr-pop/mit-musik-gegen-corona.html

(INES-Team)