Upcycling

Ist Umweltschutz und Müllvermeidung in Eurer Familie auch ein wichtiges Thema? Seit mein Jüngster sich in der Schule ausführlich damit beschäftigt hat, machen wir uns alle Gedanken darüber, welcher Müll sich vermeiden lässt. Ist ja auch einfach der Wahnsinn, wie schnell der Eimer mit dem Wertstoff sich füllt. Aber wenn man den Müll mal nicht vermeiden kann, weil es den Lieblingsjoghurt nun mal nicht im Glas zu kaufen gibt, kann man all die Verpackungen vielleicht als Bastelmaterial ansehen und etwas Neues daraus machen. Preiswerter geht es nicht!

Tetrapacks

Davon fällt bei uns leider immer recht viel an. Große Überraschung: Einige davon sind innen ganz wunderbar silbrig beschichtet und ergeben (natürlich gut ausgespült) einen hervorragenden Bastelkarton für Karten o.ä.

Hier eine witzige Idee für eine kleine Geldbörse:

https://www.familie.de/diy/anleitung-geldboerse-aus-tetrapak-basteln/

Statt Blumentopf

Sehr hübsche Ideen gibt es für verschiedene Pflanzgefäße, die man aus Lebensmittelverpackungen machen kann. So kann man vielen Dosen, Flaschen usw. noch zu einem zweiten Leben verhelfen.

Zum Dekorieren nehmt einfach, was Ihr so findet: Mit wasserfesten Farben bemalen, mit Washi-Tape oder Stoff bekleben, mit Wolle umwickeln, mit Papier bekleben und lackieren…

Bepflanzen kann man die Dosen dann mit allem, was einem so einfällt. Entweder kleine Samen rein oder den Schnittlauch aus dem Supermarkt umtopfen.

Hier eine Anregung für Blechdosen: Achtung, die Schnittflächen müssen entschärft werden! Kann man z.B. mit dem Hammer platt klopfen. Viel Lärm und Spaß – eine super Aktion, um Frust abzubauen!

Viele verschiedene Beispiele für Pflanzgefäße aus der gelben Tonne findet Ihr hier:

https://www.mein-schoener-garten.de/lifestyle/gruenes-leben/upcycling-7-pflanzgefaesse-aus-verpackungsmuell-30991

Kleine Plastikflaschen

Hm…leckere Smoothies. Gibt es ja mittlerweile in jedem Discounter. Und mein Sohn schimpft mit mir, wenn ich wieder welche mitgebracht habe, weil ja so viel Verpackung für so wenig Inhalt und so. Ihr versteht… Also, was kann man damit anfangen?

Idee Nr. 1: Nachmachen!

Die Zutaten stehen ja drauf. Also versuchen wir, diese Zutaten für den leckeren Smoothie, frisch oder gefroren einzukaufen und stecken dann alles in den Mixer. Natürlich eine größere Menge. Und füllen es dann in viele kleine Fläschchen ab, so dass wir alle etwas davon haben.

Idee Nr. 2: Lavalampe

Eher eine Idee für jüngere Kinder, aber hübsch und effektvoll. Nicht irritieren lassen, es klappt auch gut mit einer Plastikflasche:

https://www.simplyscience.ch/kids-experimente-luft-wasser/articles/deine-selbstgebaute-lavalampe.html

Idee Nr. 3: siehe Blumentöpfe

Joghurtbecher

Wenn man Joghurtbecher hat, dann meist viele. Hier ein paar echt nette Ideen dazu:

Teelichter

Fallen bei uns in Hülle und Fülle an. Die silbernen Blechreste ergeben ein schönes Bastelmaterial für Karten, Blumentopf-Deko oder Anhänger. Schaut mal, wie edel:

https://www.pinterest.de/mbuchwald1710/deko-aus-teelichth%C3%BClsen/

Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

https://www.handmadekultur.de/projekte/lichtfaenger-aus-teelichthuelsen_102473

Jeans

Wenn Kinder wachsen, die Hosen aber nicht, kann man sie ganz einfach zu kurzen Hosen umfunktionieren, indem man unten ein Stück abschneidet. Wenn Erwachsene wachsen, die Hosen aber nicht, hilft abschneiden auch nicht viel, dann müssen andere Ideen her. Und Jeans ist wirklich ein toller Stoff, aus dem man viel zaubern kann. Selbst ich als Näh-Anfängerin habe schon Taschen, Kissen und Schlüsselanhänger hingekriegt. Das schafft Ihr auch! Endlos viele Projekte dazu findet Ihr hier:

https://www.handmadekultur.de/projekte/jeans-upcycling

Altpapier

Schreibt eigentlich noch jemand Briefe? Vielleicht gerade jetzt. Und auch für besondere Anlässe sind selbst gebastelte Briefumschläge einfach persönlicher:

https://www.bmu-kids.de/aktiv/willst-du-was-tun/bastelideen/briefumschlaege-aus-altpapier/

(INES-Team)